EuP-Elektrotechnisch unterwiesene Person - 16 h

 

Ein EuP-Seminar ist für alle Personen (elektrotechnische Laien) erforderlich, zu deren fachübergreifenden Tätigkeiten auch der Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln gehört und die betriebsbedingte Schalthandlungen an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln durchführen müssen.  

Im Zuge des Wettbewerbs und schlanker Unternehmensorganisationen ist es effizient, einen elektrotechnischen Laien zur Elektrotechnisch unterwiesenen Person (EuP) zu qualifizieren, um festgelegte Tätigkeiten vornehmen zu lassen, wie z.B. Reinigen der elektrischen Betriebsräume, Freischaltungen auf Anweisung, Spannungsfreiheit feststellen u.ä., Durchführung von einfachen Prüfungen an Elektrogeräten im Unternehmen (Besichtigung, Durchgangsprüfung) und Betätigung von Stellgliedern, Sicherungsautomaten, FI-Schutzschaltern/RCD und Zeit-Relais.

 

Kursinhalte

 

·         Rechtliche Verantwortung von Unternehmern, Führungskräften und elektrotechnisch unterwiesenen Personen

 

·         Bestellung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person

 

·         Unfallverhütungsvorschriften DGUV Vorschrift 1, DGUV Vorschrift 3, DIN VDE 0105 Teil 100

 

·        Geltende Normen und Regeln der Technik

 

·         Zulässige Tätigkeiten der elektrotechnisch unterwiesenen Person

 

·         Grundlagen der Elektrotechnik

 

·         Wirkungsweise und Gefahren des elektrischen Stroms

 

·         Schutzmaßnahmen/Sicherheitsgerechtes Verhalten